Ausstellung BEWEGGRÜNDE von ullstein bild und SZ Photo in München

ullstein bild und Süddeutsche Zeitung Photo präsentieren vom 22. April bis 30. Juni 2016 die Ausstellung BEWEGGRÜNDE. Fotografische Augenblicke zwischen Aufbruch und Ankunft im Foyer des Süddeutschen Verlages in München.

BEWEGGRÜNDE präsentiert Bilder und Geschichten von Menschen, die sich im 20. Jahrhundert mit sehr unterschiedlichen, aber stets entscheidenden Beweggründen auf den Weg machten: Sie wollten die Welt erkunden oder fremde Länder bereisen, sie mussten ihre Heimat verlassen und ein neues Leben beginnen, sie folgten dem Versprechen der Freiheit oder dem Ruf der Pflicht.

Die Ausstellung zeigt die Forscher- und Weltreisen des frühen 20. Jahrhunderts wie auch die Anfänge des Massentourismus mit der Reisewelle nach Italien in den 1950er Jahren. Jüdische Auswanderer, die 1937 auf Ellis Island die „Neue Welt“ betraten, sind ebenso im Blickpunkt wie das Leben der amerikanischen G.I.s im besetzten Deutschland der Nachkriegszeit. Fotografien von Gastarbeitern aus Südeuropa stehen gleich neben jenen von DDR-Flüchtlingen, die zu Beginn der 1960er Jahre in der Bundesrepublik ankamen.

Die Bilder sind das Werk renommierter Bildautoren, allesamt professionelle Pressefotografen ihrer Zeit, darunter Größen wie Erich Salomon, Martin Munkácsi, Otto und Georg Haeckel oder Alfred Strobel, Kurt Schraudenbach und Jenö Kovacs. Die historischen Aufnahmen gehören zum Bestand der fotografischen Sammlungen von ullstein bild und Süddeutsche Zeitung Photo in München.

Wann?
22. April bis 30. Juni 2016
Mo bis Fr jeweils von 9-17 Uhr

Wo?
Im Foyer des Süddeutschen Verlages
Hultschiner Straße 8
81677 München

Wieviel?
Der Eintritt ist frei