Springe zum Inhalt →

30 Jahre “Eins”

Schlüsselereignisse, wie war das denn damals vor 30 Jahren?

Vom ersten kleinen Spalt bis zur endgültigen Öffnung der Mauer, es gibt viele Geschichten über den Fall des Eisernen Vorhangs. Geht mit uns auf die Reise …

Teil I unserer Chronologie beginnt im Mai 1989 und führt vom Abbau der Sperranlagen an der Grenze zu Österreich, durch die ungarische Regierung, bis zur berühmten Rede des damaligen Außenministers, Hans-Dietrich Genscher, in der Prager Botschaft am 30.9.1989.

Demontage des Grenzzauns nahe Nickelsdorf (Österreich) und Hegyeshalom (Ungarn). Angehörige der ungarischen Grenztruppe haben am 2. Mai 1989 damit begonnen, die Sperranlagen an der ungarisch-österreichischen Grenze zu entfernen.Austrian Foreign Minister Alois Mock (Left) And His Hungarian Counterpart Gyula Horn Cut The Barbed Wire In The Region Of Sopron, A Hungarian Border Town Near Austria, On June 27, 1989 After A Working Meeting Earlier In The Day. Hungary.Oeffnung der oesterreichisch-ungarischen Grenze 1989 Massenflucht von DDR-Buergern waehrend des Festes der Paneuropa-Union ueber die ungarische Grenze nach Oesterreich bei Moerbisch am Neusiedler See - 19.08.1989 !Eine Familie aus der DDR hat mit ihrem Trabi am 11. September 1989 die ungarisch-östereichische Grenze überquert. Über 10.000 DDR-Bürger kamen in den ersten 24 Stunden nach Öffnung der ungarischen Grenze über Österreich in die Bundesrepublik Deutschland. |Die westdeutsche Botschaft in Prag am 30. September 1989 waehrend der Ansprache des damaligen Bundesaussenministers Hans-Dietrich Genscher auf dem  Balkon der deutschen Botschaft im Palais Lobkowitz.
TwitterLinkedInFacebook

Veröffentlicht in Blog