Das Osmanische Reich & die Türkei – von Osman I. bis Erdogan

14 Jahre lang bestimmt Recep Tayyip Erdoğan nun schon die Geschicke der Türkei – zuerst als Ministerpräsident, jetzt als Präsident. Mit dem Gewinn des umstrittenen Referendums hat Erdogan freie Fahrt für die Umwandlung des parlamentarischen Regierungssystems in ein Präsidialsystem. Die Verfolgung politischer Gegner seit dem Putschversuch 2016 und seine Großmachtfantasien werfen die Frage auf, was aus der Türkei wird. Dabei rückt unweigerlich die Geschichte der Türkei und ihres Vorläufers, des Osmanischen Reichs, ins Blickfeld.

Wir beleuchten die wichtigen Persönlichkeiten: von Osman I., dem Begründer der osmanischen Dynastie, über Mustafa Kemal Atatürk, dem Gründer der modernen Türkei, bis zu Erdogan. Unsere Fotodossiers bebildern Aufstieg und Niedergang des Osmanischen Reichs, seine Kriege und den Völkermord an den Armeniern. Aber auch besondere Gruppen wie die die Elitetruppe der osmanischen Armee, die Janitscharen, und die Ordensgemeinschaft der Sufi, bei uns als Derwische bekannt. Und nicht zu vergessen, wie Klischee und Image des Osmanischen Reichs zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Bild in Deutschland, zum Teil bis heute, prägen.

In der folgenden Galerie steht jedes Motiv für ein Thema und ist mit dem entsprechenden Fotodossier in unserem Webshop verlinkt. Dort können Sie weiter browsen, recherchieren und Bilder herunterladen.

SultaneAufstieg und NiedergangKrimkrieg 1853-56JanitscharenDerwischeKlischee und ImageKonstantinopel um 1900Wilhelm II., das Deutsche Reich und der OrientItalienisch-türkischer Krieg 1911/12Völkermord an den ArmeniernMustafa Kemal AtatürkRecep Tayyip Erdogan