Der Euro löst 2002 die D-Mark als Bargeld ab

2002 löste der Euro als Bargeld die nationalen Währungen als Zahlungsmittel ab, nachdem er 1999 bereits als Buchgeld eingeführt worden war. Ab dem 17. Dezember 2001 konnte in deutschen Banken und Sparkassen bereits ein sogenanntes “Starterkit” erworben werden. Die Starterkits beinhalteten 20 Münzen im Wert von 10,23 Euro und wurden für 20 D-Mark ausgegeben. Ab dem 1. Januar 2002 kam Euro-Bargeld durch die Abhebung an Geldautomaten und an den Bankschaltern in den Bargeldkreislauf. (Foto: ullstein bild – BPA)

>> zum Fotodossier Der Euro löst 2002 die D-Mark als Bargeld ab