Amoklauf von Erfurt 2002

Der 19-jährige Robert S. erschoss am 26. April 2002 im Erfurter Gutenberg-Gymnasium dreizehn Lehrer, zwei Schüler, eine Sekretärin und einen Polizisten und nahm sich dann selbst das Leben. Der Amokläufer war wenige Monate zuvor von der Schule verwiesen worden. Am 3. Mai nahmen über 100 000 Menschen Abschied von den Opfern. (Foto: ullstein bild – AP)

>> zum Fotodossier Amoklauf von Erfurt 2002